Sonntag, 4. November 2012

Baileys-Schokoladen-Parfait


*hicks* Heute gibt es Alkohol *hicks* in seiner schönsten Form *hicks* - gepaart mit Schokolade als leckeres Parfait!

Das Rezept ergibt etwa 14 bis 16 Scheiben Parfait. Pro Portion sollte man eine bis zwei Scheiben rechnen - plus evtl. Nachschlagswünsche ;).


6 Eigelb mit 100 g Zucker in einer Metallschüssel zu einer sehr hellen Schaummasse aufschlagen. 250 ml Baileys hinzugeben und unterrühren.

Man kann den normalen Baileys oder auch den mit Kaffee, Minze etc. verwenden, ganz nach Geschmack - und natürlich kann man auch einen Schoko-Sahne-Likör o. ä. einer anderen Marke verwenden ;) Mit Eierlikör stelle ich mir das Parfait auch sehr lecker vor.

Die Schüssel auf ein köchelndes Wasserbad stellen und die Masse mit dem Handrührgerät rühren, bis sie spürbar dicker wird. Bitte aufpassen: Die Creme sollte zwar eindicken, sie darf aber nicht zu heiß werden, da sonst das Ei stockt. 

Die Schüssel nun direkt in ein Wasserbad mit Eiswasser setzen und mit dem Handrührgerät weiterhin rühren, bis die Masse wieder komplett abgekühlt ist. 

400 g Sahne mit 2 Päckchen Sahnefest steif schlagen und unter die Baileys-Masse heben. Die Masse nun erst einmal im Kühlschrank zwischenlagern.


200 g dunkle Milchschokolade (mind. 45 % Kakaoanteil) im heißen Wasserbad schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. 

Eine Kastenkuchenform mit Frischhaltefolie auslegen. Nun erst 1/3 der Parfaitmasse in die Form füllen und glattstreichen. 1/3 der Schokolade in dünnem Strahl darauf fließen lassen. Das zweite Drittel der Parfaitmasse darauf geben, dann wieder Schokolade, dann den Rest der Parfaitmasse und zuletzt die restliche Schokolade. Die Masse nun - wie bei einem Marmorkuchen - mir einer Gabel spiralförmig durchziehen.


Das Parfait mindestens fünf Stunden oder über Nacht durchfrieren lassen.

Vor dem Servieren das Parfait auf eine Kuchenplatte stürzen, die Folie abziehen und etwa fünf Minuten antauen lassen. Dann in Scheiben schneiden und servieren. 



Und da sich in diesem Parfait gleich zwei verschiedene Brauntöne - Baileys und Schokolade - vereinen, passt es natürlich wunderbar zu Uwes Cookbook of Colors, für das er im November braune Rezepte sucht.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors



Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:
6 Eigelb
100 g Zucker
250 ml Baileys
400 g Sahne
2 Päckchen Sahnefest
200 g dunkle Milchschokolade

Kommentare:

  1. Oh man das sieht wirklich sehr sehr lecker aus

    AntwortenLöschen
  2. Da werde ich ja vom Lesen schon ganz beschwipst ;)
    Klingt zwar nach einer längeren Prozedur, aber die werde ich wohl demnächst mal in Kauf nehmen ;) Habe lange keine eisigen Desserts mehr gemacht.

    LG, Sine

    P.S. Werde wohl die günstige Alk-Variante verwenden, da wir wahrscheinlich für den Rest kaum Verwendung finden werden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sine!

      Die Prozedur lohnt sich aber :) Gerade wenn man keine Eismaschine besitzt, ist Parfait einfach toll!

      Aus dem Rest könntest Du z. B. Kuchen backen, Pralinen machen, oder einfach noch mehr Parfait ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hallo :)
      Ich habe jetzt am Wochenende das Parfait gemacht. Es ist echt lecker. Es sieht zwar nicht so schön marmoriert aus wie deins, aber es kam bei meiner Mama echt gut an :))

      LG, Sine

      Löschen
    3. Hallo Sine!

      Danke für Deine Rückmeldung - freut mich sehr, dass es Deiner Mama und Dir geschmeckt hat :)

      Ist bei Dir die Schokolade auch nach unten abgesunken? Mego hat das ja weiter unten schon kommentiert. Bei mir war das nicht der Fall, aber vielleicht war meine Masse etwas mehr eingedickt / meine Sahne etwas mehr steif geschlagen o. ä. Zur Sicherheit könnte man das Parfait vielleicht auch erst anfrieren lassen, bevor man die Schokolade "einstrudelt", dann würde sie ggf. eher dort bleiben, wo sie hinsoll.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  3. Hallo Nina,
    wow das sieht ja lecker aus....steht jetzt wohl auch auf meiner ToDo-Liste :-)

    LG,
    Katy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katy!

      Danke :) Schreibst Du mir, falls Du das Parfait nachmachst?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  4. Musst ich mir gleich abspeichern. Ein tolles Dessert fürs Winter Dinner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank - freut mich, dass Dir das Rezept gefällt :)

      Löschen
  5. Wow, das sieht supersuperlecker aus und klingt super als Weihnachtsdessert!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Als Weihnachtsdessert könnte ich es mir mit der Kaffee-Variante von Baileys gut vorstellen *lecker*

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  6. Boah…das muss ich hier Jul [Weihnachten] machen…*MUMS*…danke für dieses köstliche Rezept!!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch :) Ich würde mich über Deine Rückmeldung freuen, wenn Du das Parfait ausprobierst :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Oha, das sieht aber wirklich zu gut aus ! Baileys UND Schokolade in einem Rezept? Das muss gut sein ! Und ein bisschen *hicks* dabei kann ja nicht schaden ;)

    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ann-Katrin!

      Ich mag die Kombination aus Baileys und Schokolade auch unheimlich gerne :) Stimmt, ab und zu ein kleines *hicks* darf schon sein ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  8. DAS könnte ich jetzt gebrauchen!! Sieht toll aus! Leider habe ich keine Sahne mehr im Haus (sonst habe ich IMMER Sahne da!!!) Ich werde es auf jeden Fall auch ausprobieren!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir!

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea!

      Das Problem kenne ich - wenn man sich darauf verlässt, irgendetwas ohnehin IMMER im Haus zu haben, ist es gerade leer ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  9. Ich liebe Parfaits .. jeder Art ;))
    Und deine Variante klingt mehr als köstlich. Danke für den Denkanstoss :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca!

      Ich auch - gerade ohne Eismaschine sind Parfaits einfach toll!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  10. Sieht wirklich gut aus! Muss ich auch mal ausprobieren.

    P.S. Würde mich freuen, wenn du meinen Blog auch mal besuchen würdest. :D
    Habe ihn erst seid kurzem. :) Und vllt. ist ja auch das ein oder andere dabei, was dir gefällt. ;)
    Einen schönen Sonntag noch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine!

      Dankeschön :) Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  11. Yeah, das perfekte Dessert für die Weihnachtstage, wenn eigentlich schon gar nichts mehr reinpasst ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julie!

      Eis geht immer, das läuft zwischenrein ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  12. Da hät ich jetzt gern ein Stück, sehr schön anzusehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Allerdings hat das Parfait nicht so lange gehalten, um noch etwas austeilen zu können ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  13. Ui! Danke für Deine Einreichung, Monatstitelverteidigerin ;)

    Mit Baileys kannste mich ja allerweil (Fränkisch für: zumeist) jagen, aber bei Deinem Parfait mache ich eine Ausnahme...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      immer wieder gerne :) Vielleicht habe ich ja nochmal das Glück ;)

      Zwar bin ich nur noch gaaaanz knapp Fränkin, aber "alleweil" gehört noch zum Grundwortschatz ;) Ansonsten schlägt hier wohl eher das hessische durch...

      Vielleicht wäre das Parfait mit Eierlikör eher etwas für Dich?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  14. Baileys, Schokolade, Parfait - was will man mehr? NICHTS!

    AntwortenLöschen
  15. der sieht so lecker aus, schmeckt bestimmt auch so gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)

      Wir fanden es zumindest seeeeehr lecker!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  16. Toll! Das klingt nach einem perfekten Dessert fürs Weihnachtsessen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Valeska!

      Falls Du das Rezept ausprobierst, würde ich mich natürlich über eine Rückmeldung freuen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  17. Liebe Nina,
    ich hab Deinen Blog grade zufällig entdeckt und sofort in meinen Feedreader gepackt. Wow, dieses Parfait sieht einfach nur mjam aus. Ich bin am Abnehmen seit ca. fünf Monaten, aber hierfür würde ich mir meine 17kg sofort wieder anfuttern, wenn es vor meiner Nase stehen würde. Werde Deinen Blog nach weiteren Köstlichkeiten durchforsten und immer aktuell mitlesen. DANKE!
    Liebe Grüße aus Ahlen,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie!

      Herzlich Willkommen :)

      Wow - erst einmal Glückwunsch zu den 17 Kilo, eine wahnsinnig tolle Leistung, Respekt!

      Ich hoffe nur, ich bin jetzt nicht Schuld, wenn wieder das eine oder andere Kilo drauf kommt - denn ich muss zugeben: Diättauglich ist mein Blog nicht unbedingt ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  18. Dir ist schon klar, dass ich das jetzt unbedingt nachmachen muss, oder? :)

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luna!

      Genau dafür habe ich es ja gebloggt :) Schreibst Du mir dann, wie es geschmeckt hat?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  19. Das Parfaitrezept sichere Ich mir gleich mal für einen der Weihnachtsfeiertage, das schmeckt meiner Familie ganz bestimmt .
    Vielen Dank Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin!

      Hier kam das Parfait auch sehr gut an, ich hoffe, es wird Euch genauso gut schmecken :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  20. Hallo Nina:)
    mein parfait steht schon in der gefriertruhe, bin jetzt echt gespannt wie es wird!
    Aber Baileys und Schokolade zusammen müssen ja schmecken;)
    hatte nur etwas schwierigkeiten beim eindicken der Creme...

    Liebe Grüße
    Mego

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. war wohl doch nich so ganz gelungen :D
      schokolade ist nach unten abgesunken und hab jetzt ein parfait mit schokodeckel :D

      Löschen
    2. Hallo Mego!

      Oh, nein - das tut mir Leid :( Vielleicht war Deine Creme tatsächlich nicht fest genug?

      Es dauert tatsächlich eine ganze Weile, bis die Creme eindickt. Eier stocken bei irgendetwas zwischen 60 und 70 Grad und die Creme wird bis knapp unter diese Temperatur erhitzt. Vielleicht hast Du fürs nächste Mal ein Thermometer, das Du zur Hilfe nehmen kannst? Mann kann auch sagen: solange man sich noch nicht die Finger an der Creme verbrennt, ist sie auch noch nicht warm genug ;)

      Falls Du es noch einmal probieren und auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du auch die Creme erst etwas anfrieren lassen, bevor Du die Schokolade unterziehst und / oder erst die komplette Creme in die Form füllen und die Schokolade darauf geben, bevor Du sie verstrudelst.

      Ich hoffe, Ihr konntet das Parfait trotzdem noch essen?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  21. Das wird nicht nur lecker schmecken, sondern sieht auch noch traumhaft aus :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  22. Hallo Nina,

    wenn du die Eier mit dem Zucker über dem heißen Wasserbad aufschlägst, gibst du da gleich zu Beginn die 250 ml Baileys dazu? Wird die Masse dann noch schaumig-fest mit dem vielen Alkohol?
    Oder gibst du den Baileys nach dem Aufschlagen und Abkühlen im Eisbad dazu?

    Verunsicherte Grüße
    Claudi

    AntwortenLöschen
  23. So, ich habe den Baileys gleich zugegeben und dann die Mischung heiß/kalt geschlagen, hat gut funktioniert.

    Ich habe aber das Chefkoch-Rezept genommen und die Menge Baileys auf 150ml erhöht. War sehr lecker, danke für die Inspiration.

    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudi!

      Sorry, dass ich erst jetzt dazu komme, Dir zu antworten. Ich schlage erst die Eier mit dem Zucker sehr schaumig, dann rühre ich den Baileys unter und setze dann erst die Schüssel aufs Wasserbad.

      Freut mich, dass bei Dir alles gut geklappt hat :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...